Mittwoch, 11. März 2015

Mango-Joghurtmousse Torte mit Minze, bringt Frühlingsgefühle und Sonne auf den Teller!

Verführerisch wie die ersten, wärmenden Strahlen der Frühlingsonne, herrlich fruchtig, exotisch und schön leicht und locker, so kommt sie optisch daher meine Mango-Joghurtmousse Torte mit Minze und genau so schmeckt sie auch! Das wunderbar sonnige, frühlingshafte Wetter der letzten Tage, hat bei mir so richtig die Lust auf eine ganz besonders fruchtige und luftig leichte Leckerei für die Kaffeetafel geweckt. Die Kombination aus lockerem Biskuitteig, flaumig, zartem Mango-Joghurtmousse und der herrlichen, fruchtigen Süße, der "göttlichen Frucht", wie die Inder die Mango nennen, sorgt bei mir für wahre kulinarische Frühlingsgefühle. Und wenn mal die Sonne nicht vom Himmel lacht, dann kann man sie sich zumindest kulinarisch mit dieser sonnigen, leuchtend gelben Torte auf den Teller holen :-)




 Mango-Joghurtmousse Torte mit Minze

Zutaten

Biskuit
  • 100g Dinkelmehl 
  • 20g Mandeln (fein gerieben)
  • 80g Rohrohrzucker (fein)
  • 3 Eier
  • 1 gestrichener Kaffeelöffel Reinweinstein Backpulver
Mango/Joghurtmousse
  • 2 große, essreife Mangos (650g ausgelöstes Fruchtfleisch)
  • 4 Esslöffel Minzesirup
  • Abrieb und Saft einer BIO Zitrone
  • 120g Rohrohrzucker (fein)
  • 250ml Naturjoghurt (3,6%)
  • 100ml Schlagobers
  • 15 Blatt BIO Gelatine oder entsprechende Menge Gelierpulver
  • 100g weiße Kuvertüre
  • 4 getrocknete Mangostücke grob gehackt
Einige Mangospalten und Minzeblätter zum Verzieren.






Zubereitung

Backofen auf 160 Grad Umluft vorheizen, 
eine Tortenform (24cm) mit Backpapier auslegen

Biskuit
  • Mehl und Reinweistein Backpulver vermischen.
  • Die Eier trennen, den Dotter in eine Rührschüssel geben.
  • Eiweiß in einer Schüssel steif schlagen und in den Kühlschrank stellen.
  • Die Dotter und den Rohrohrzucker so lange aufschlagen, bis eine helle, dickcremige Masse entsteht.
  • Die Mehl-Backpulvermischung auf die Dotter-Zuckermasse sieben, Mandeln und steif geschlagenes Eiweiß zugeben und alles vorsichtig unterheben.
  • Masse in die Tortenform füllen und bei 160 Grad Umluft ca. 20-25 Minuten backen. 
  • Die Torte vollständig auskühlen lassen.

Mango-Joghurt-Mousse
  • Die Mango schälen und Fruchtfleisch in kleine Stücke schneiden.
  • Mangostücke mit Zitronen Abrieb, Zitronensaft, Minzesirup in einen Topf geben und ca. 2-3 Minuten schwach köcheln. Eine Hälfte des Pürees entnehmen und zur Seite stellen.
  • Inzwischen das Schlagobers aufschlagen und in den Kühlschrank stellen. 
  • 10 Blatt Gelatine in kaltem Wasser einweichen, ausdrücken und in eine Hälfte des Mangopürees einrühren. Topf vom Herd nehmen und unter rühren kurz überkühlen lassen.
  • Das Joghurt mit dem Mangopüree verrühren, Schlagobers zugeben und die Masse auf die erkaltete Torte streichen.
  • Die Torte in den Kühlschrank stellen und mindestens 3 Stunden kühlen lassen.

  • Für den Fruchtspiegel die übrigen 5 Blatt Gelatine einweichen, ausdrücken erwärmen und unter ständigem Rühren auflösen.
  • Die zweite Hälfte des Mangopürees zugeben, kurz überkühlen lassen und auf die gekühlte Torte gießen.
  • Torte weitere 2 Stunden kühlen.
  • Weiße Kuvertüre im Wasserbad schmelzen lassen und auf ein mit Backpapier ausgelegtes, großes, gekühltes Teller dünn aufstreichen. Die getrockneten, grob gahackten Mangostücke auf die Kuvertüre streuen und erkalten lassen.
  • Fest werden lassen in 8 gleich große Stücke schneiden und den Rand der Torte damit garnieren.
  • Mit Mangospalten und Minzeblättern verzieren.


Lieber Leser, liebe Leserinnen meines Weblogs!
 
Die von mir zur Verfügung gestellten Inhalte (Rezepte, Texte, etc.) meines Weblogs werden mit viel Liebe und Zeitaufwand erstellt und Ihnen kostenfrei zur Verfügung gestellt. Bitte achten und wertschätzen Sie im Gegenzug dieses Geschenk an Sie mit einem achtsamen Umgang hinsichtlich der Nutzung der  hier zur Verfügung gestellten Inhalte und Bilder.  
 
Alle Texte dieses Beitrages © Regina Jungmayr
Ausnahmen werden gesondert gekennzeichnet. 
Texte (Textauszüge) dürfen mit Angabe der Quelle und Verlinkung zu meinem Weblog gerne für den privaten, nicht kommerziellen Gebrauch weiterempfohlen und geteilt werden.
Bilder © Regina Jungmayr
Meine Bilder dürfen nicht kopiert oder anderweitig verwendet werden!
Vielen Dank für Ihr Verständnis!

Keine Kommentare:

Kommentar posten