Dienstag, 28. Juni 2016

Chicken-Meat-Ball Sandwich mit Rucolapesto a la Raphael, so kocht der junge, wilde Nachwuchs!

Was hast du eigentlich gemacht, bevor du Reginas Wilde Weiber Küche ins Leben gerufen hast, werde ich von meinen Workshop-TeilnehmerInnen immer wieder gefragt! Nun, eigentlich ja fast das selbe was ich jetzt mache, nur eben mit einem anderen Focus und in einem anderen Setting! Der Zufall (den es ja bekanntlich nicht gibt :-) ) führte mich im Rahmen meiner gesundheitspädagogischen Arbeit im Herbst 2005 nach London, genauer gesagt zu JAMIE OLIVER, der damals gerade sein Projekt "feed me better" gestartet hatte. Als ich mit ihm über sein Projekt gesprochen hatte stand für mich fest, in dieser Angelegenheit will auch ich mich zukünftig engagieren und so begann ich einige Monate danach gemeinsam mit dem Verein Sipcan im Bundesland Salzburg mit den ersten Projekten in Sachen "Gesund Essen in Kindergärten und Schulen" .



Es war und ist mir, als Gesundheitspädagogin vor allem aber als Mutter von zwei Söhnen und bekennendem "Frisch gekocht Fan" schon immer eine Herzensangelegenheit mich u.a. für die Verbesserung der Essensverpflegung in Schulen einzusetzen. Kinder und Jugendliche sind für gesundes Essen durchaus zu begeistern, wenn es trendig und ihren geschmacklichen Vorlieben angepasst auf`s Teller kommt. In diesem Sinne habe ich auch immer im Rahmen meiner Projekte viele Rezepte für Kinder und Jugendliche entwickelt und ausprobiert um sie anschließend in Schulungen an Köche/innnen in Kindergärten, Schulen und Horte weiterzugeben. Nicht selten mussten meine zwei Söhne dabei als Testimonials "herhalten" und die Geschmackstauglichkeit der Speisen auf Herz und Nieren überprüfen :-) 

Als die Salzburger Kronenzeitung jetzt zum Thema "Gesund Essen" und Kinder um ein Interview anfragte, war für mich klar, dass ich im Rahmen dieses Berichts gerne auch Rezepte zum Nachkochen für die LeserInnen bereitstellen würde. Was für ein Glück, dass mein mittlerweile erwachsener Sohn, Raphael nicht nur ein begeisterter Hobbykoch geworden ist sondern auch gemeinsam mit mir immer wieder mal besondere, kulinarische Schmankerl entwickelt. Das trendige Chicken-Meat-Ball Sandwich ist eines davon! Wir sind schon gespannt, ob es euch und den LeserInnen der Salzburger Kronenzeitung genauso schmeckt wie uns! 

Und jetzt viel Spaß beim Nachkochen, über eure Rückmeldungen würden wir uns freuen! 




CHICKEN-MEATBALL-SANDWICH MIT RUCOLAPESTO
a la Raphael

Zutaten (für ca. 10 Bällchen)


  • 250g frisches Hühnerfleisch (faschiert oder ganz fein geschnitten)
  • 50g fein geriebener Parmesan
  • 30g Semmelbrösel
  • 3 Esslöffel fein gehackte, frische Petersilie
  • 1 Kaffeelöffel fein gahackter, frischer Rosmarin
  • 1 Kaffeelöffel (gestrichen) Curry Pulver
  • 1 Knoblauchzehe, fein gehackt
  • Salz, Pfeffer
  • 1 Ei

  • 1 Vollkornbaguette
  • 2 Scheiben Toastkäse
  • 1 mittelgroßer Spitzpaprika (in Streifen geschnitten




Rucola Pesto
  • 1 Hand voll frischer Rucola
  • 50g Haselnüsse
  • 50g Parmesan
  • Salz, Pfeffer 
  • ca. 50ml kalt gepresstes Olivenöl

  
Zubereitung
  •  Backrohr auf 180 Grad (Umluft) vorheizen.
  •  Hühnerfaschiertes in eine Schüssel geben.
  •  Parmesan, Semmelbrösel, Knoblauch, Petersilie, Rosmarin, Curry und Ei zugeben und gut durchmischen.
  • Mit Salz und Pfeffer abschmecken eventuell noch etwas Semmelbrösel zugeben falls die Masse zu klebrig ist.
  • Aus der Masse ca. 10 gleich große Kugeln formen, auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech setzen und im Backofen ca. 15-20 Minuten backen. Kugeln dabei immer wieder mal wenden.
  • Vollkornbaguette in Portionsgroße Stücke schneiden, in der Mitte durchschneiden, untere Hälfte mit Käse belegen und 10 Minuten im Backrohr überbacken.


  • Für das Rucola-Pesto alle Zutaten in einem Küchenmixer mixen.  
  • Baguette und Bällchen aus dem Ofen nehmen. 
  • Auf die mit Käse überbackene Hälfte Paprikaringe legen, 3 Bällchen draufsetzen setzen und mit Pesto garnieren. 
  • Zweite Baguette Hälfte draufgeben und in Papier gewickelt oder am Teller servieren. 





BERICHT SALZBURGER KRONENZEITUNG 28.Juni 2016

Lieber Leser, liebe Leserinnen meines Weblogs!
 
Die von mir zur Verfügung gestellten Inhalte (Rezepte, Texte, etc.) meines Weblogs werden mit viel Liebe und Zeitaufwand erstellt und Ihnen kostenfrei zur Verfügung gestellt. Bitte achten und wertschätzen Sie im Gegenzug dieses Geschenk an Sie mit einem achtsamen Umgang hinsichtlich der Nutzung der  hier zur Verfügung gestellten Inhalte und Bilder.  
 
Alle Texte dieses Beitrages © Regina Jungmayr
Ausnahmen werden gesondert gekennzeichnet. 
Texte (Textauszüge) dürfen mit Angabe der Quelle und Verlinkung zu meinem Weblog gerne für den privaten, nicht kommerziellen Gebrauch weiterempfohlen und geteilt werden.
Bilder © Regina Jungmayr
Meine Bilder dürfen nicht kopiert oder anderweitig verwendet werden!
Vielen Dank für Ihr Verständnis!

Kommentare:

  1. Hallo liebe Regina,
    heute habe ich meinen ersten Karfiol im Garten geerntet...und
    durch ein Rezept für Indisches Curry nach Jamie Oliver bin ich im Netz auf deiner Seite gelandet :) Beim Durchlesen des Rezeptes dachte ich mir: Lecker, des probieren wir am Wochenende aus!...
    Wie es uns geschmeckt hat, werde ich dir ein anderes Mal berichten :)
    Liebe Grüße aus Oberösterreich sendet dir Petra
    naturnah-petraklein.blogspot.com

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Petra!
      Dank dir für deine Nachricht! Freue mich von dir zu hören, wie`s dir geschmeckt hat! Ja, die Gartensaison ist in vollem Gange, durch das feucht-warme Wetter gibt es auch eine teils üppige Ernte!
      Liebe Grüße, Regina!

      Löschen