Sonntag, 31. August 2014

Exotische Gewürztrauben auf cremiger Schokolade-Rosmarin-Polenta, sündhaft, leckeres Seelenfutter für trübe Spätsommertage!

"Glücklich ist, wer vergisst, was doch nicht zu ändern ist..." - Ja, ich weiß, auch ich hab langsam genug von diesem "Gummistiefel-Dauerregen-Wetter"! Aber wenn ich eines gelernt habe in meinem Leben, dann ist es die Tatsache, dass es überhaupt nichts bringt, wenn man sich über Dinge ärgert, die man doch nicht beeinflussen/ändern kann! Also einfach mal alles Loslassen, in die Kuscheldecke wickeln, ein spannendes Buch lesen, eine Kanne sinnlich duftenden Rosentee zubereiten und etwas Leckeres zu Essen machen – so lässt sich jedes verregnete, trübe Wochenende gut überstehen. Und in diesem Sinne habe ich es mir heute mal so richtig gemütlich gemacht und mich und meine Lieben mit einem ganz besonderen, kulinarischen Seelenfutter-Dessert verwöhnt, den Exotischen Gewürztrauben auf cremiger Schokolade-Rosmarin-Polenta. Die Zutaten für dieses sündhaft leckere Dessert bringen nicht nur jede Menge Farbe in so graue und trübe Spätsommertage wie heute sondern sie sind mit ihren wärmenden und anregenden Inhaltstoffen und Aromen im wahrsten Sinne des Wortes pures "Seelenfutter".


TIPP - Schokolade veredelt mit Rosmarin, die Kombination klingt vielleicht für manche von euch sehr ungewöhnlich, schmeckt aber soooooooo genial gut! Ich verwende Kräuter sehr gerne als rafinierte Zutat für Süßspeisen, Kuchen oder Desserts. Sie verleihen Ihnen das "ganz gewisse Etwas", denn ihre feinen, einzigartigen Aromen harmonieren ausgezeichnet mit der süssen Milde von Topfen-Joghurt-Sahne-, oder Milchdesserts (Kuchen) bzw. mit der frischen Säure von Obst!




Kann man sich wirklich glücklich essen? Ja, man kann! Zumindest kann man aus den richtigen Lebensmitteln, Kräutern und Gewürzen eine Speise mit einer Extraportion guter Laune zaubern und damit die Lebensfreude fördern! Die wilden Weiber wissen schon seit langer Zeit, dass spezielle Speisen und Getränke, zubereitet mit den richtigen Zutaten und zur richtigen Zeit verabreicht, eine heilsame, ja fast magische Wirkung auf Körper, Geist und Seele haben können. Es gibt jede Menge dieser natürlichen "Glücklichmacher", einige davon - Zartbitter-Schokolade, Mandeln, Kardamom, Zimt und Honig - habe ich heute zu einem köstlichen Dessert vereint!
Und hier kommt auch schon das Rezept für all jene unter euch, die zur Zeit ein kleines, essbares, stimmungsaufhellendes Trostpflaster gut brauchen können ;-) 

Exotische Gewürztrauben (für 2 Portionen)

Zutaten
200ml Wasser 
3 Esslöffel Honig
200g weiße Trauben
100g Zwetschken
Mark einer Vanilleschote
Saft von einer Limette
Schale und Saft von einer unbehandelte Orange
1 gestrichener Esslöffel Zimt
1 Kardamom Kapsel (Samen fein gemörsert)
2 Esslöffel gehackte, geröstete Mandeln 1 gestrichenen Esslöffel Speisestärke (biologisch)

Zubereitung
Trauben und Zwetschken waschen, Kerne entfernen und in kleine Stücke schneiden. Die Orange heiß abwaschen, die Schale mit einem Zestenreisser abschälen, Saft auspressen und auffangen. Limette ebenfalls auspressen und Saft zum Orangensaft geben. Vanilleschote aufschlitzen und das Mark auskratzen. Kardamom Kapsel aufbrechen, Samen entfernen und in einem Mörser fein zerreiben. Mandeln in einer beschichteten Pfanne ohne Fett rösten bis sie zu duften beginnen, vom Herd nehmen und zu den Früchten geben. Alle Zutaten bis auf die Trauben,die Zwetschken und die gerösteten Mandeln in einem Topf aufkochen und 15 Minuten köcheln lassen. Speisestärke in 3 Esslöffel kaltem Wasser auflösen und in den Gewürzsud mit einem Schneebesen zügig einrühren. Nochmals kurz aufkochen lassen, den Sud abseihen, über die vorbereiteten Früchte gießen, abkühlen lassen und mindestens eine Stunde durchziehen lassen.



Schokolade-Rosmarin-Polenta (für 2 Portionen)

Zutaten
400ml Milch
40g Polenta
100g Zartbitter Schokolade
3 Esslöffel Honig
Mark einer Vanilleschote
1 gestrichenen Esslöffel frischen, fein gehackten Rosmarin

Zubereitung
In einem Topf die Milch mit dem Honig, dem Vanillemark und dem Rosmarin aufkochen lassen. Polenta mit einem Schneebesen zügig unterrühren, auf der ausgeschalteten Herdplatte 10-15 Minuten quellen lassen. Abschließend die Schokolade in die warme Polenta geben und schmelzen lassen. Umrühren und auskühlen lassen.

Schokolade-Rosmarin-Polenta in Schüsselchen oder Gläser aufteilen und mit den Gewürztrauben garnieren!

Lieber Leser, liebe Leserinnen meines Weblogs!
 
Die von mir zur Verfügung gestellten Inhalte (Rezepte, Texte, etc.) meines Weblogs werden mit viel Liebe und Zeitaufwand erstellt und Ihnen kostenfrei zur Verfügung gestellt. Bitte achten und wertschätzen Sie im Gegenzug dieses Geschenk an Sie mit einem achtsamen Umgang hinsichtlich der Nutzung der  hier zur Verfügung gestellten Inhalte und Bilder.  
 
Alle Texte dieses Beitrages © Regina Jungmayr
Ausnahmen werden gesondert gekennzeichnet. 
Texte (Textauszüge) dürfen mit Angabe der Quelle und Verlinkung zu meinem Weblog gerne für den privaten, nicht kommerziellen Gebrauch weiterempfohlen und geteilt werden.
Bilder © Regina Jungmayr
Meine Bilder dürfen nicht kopiert oder anderweitig verwendet werden!
Vielen Dank für Ihr Verständnis!

Keine Kommentare:

Kommentar posten