Sonntag, 4. Oktober 2015

Avocado Kuchen mit Zitronen-Minzeguss, einfach, ungewöhnlich und super saftig!

Gemüse im Kuchen kann schon was! Wer bei der Verarbeitung von Kürbis, Karotten, Zuccini, roten Rüben und Co. immer nur an pikante Speisen denkt, der hat echt was verpasst! Ich liebe es immer wieder neue Kuchen Kreationen mit Gemüse zu kreieren. Kuchen, der herrlich flaumig ist, tagelang saftig bleibt und obendrein noch sensationell schmeckt, der hat meist eine gute Portion Gemüse in seinem "Innenleben" versteckt! So wie auch mein Avocado Kuchen mit Zitronen-Minzeguss, den ich schnell noch am Vormittag für meinen heutigen Sonntagsbesuch zum Tee gezaubert habe.


Zutaten (für eine kleine Guglhupfform)
  • 2 kleine, vollreife Avocados
  • 10 Minzeblätter
  • 180g Frischkäse
  • 70ml Öl 
  • 220g Rohrohrzucker
  • 3 Eier
  • Abrieb von einer Bio Zitrone
  • Mark einer Vanilleschote
  • 3 Teelöffel Weinsteinbackpulver
  • 230g Vollkorn Dinkelmehl
  • 50g Zartbitter Schokolade (kann man natürlich auch weglassen!)
Für den Zitronen-Minzeguss: 100g Staubzucker, Saft einer halben Zitrone
Minzezucker: 50g Rohrohrzucker, 30 Minzeblätter

Minzeblätter, Minzzucker, Zitronenscheiben und Zitronenzesten zum Dekorieren



Zubereitung:
  • Backofen auf 160 Grad (Umluft) vorheizen.
  • Gugelhupgform mit Butter ausstreichen und mit Mehl ausstauben.
  • Mehl mit Weisteinbackpulver vermischen.
  • Avocado schälen, Kern entfernen und das Fruchtfleisch in eine Schüssel geben.
  • Frischkäse mit Zitronenabrieb, Minzeblätter, Vanillemark und Avocado pürieren.
  • Nach und nach Rohrohrzucker, tropfenweise Öl und einzeln die Eier unterrühren.
  • Mehl-Backpulvergemisch auf die Masse sieben und vorsichtig in den Teig einrühren.
  • Zum Schluss die grob gehackte Zartbitter Schokoladestücke unterheben.
  • Masse in die Guglhupfform füllen und in den Ofen geben.
  • Kuchen ca. 40 Minuten (Stäbchenprobe!) backen, wenn er fertig ist aus dem Ofen nehmen und noch ca. 5 Minuten in der Form überkühlen lassen bevor er auf ein Kuchengitter zum vollständigen auskühlen gestürzt wird.

  • Für den Minzzucker den Rohrohrzucker mit den Minzeblättern fein vermahlen.
  • Für den Zitronen-Minzguss den Staubzucker in eine Schüssel sieben, solange Zitronensaft zugeben, bis eine zähflüssige Masse entsteht. Guss über den kalten Kuchen geben.
  • Kuchen mit Minzzucker, Minzeblättern undZitronenzesten verzieren.

 

Lieber Leser, liebe Leserinnen meines Weblogs!
 
Die von mir zur Verfügung gestellten Inhalte (Rezepte, Texte, etc.) meines Weblogs werden mit viel Liebe und Zeitaufwand erstellt und Ihnen kostenfrei zur Verfügung gestellt. Bitte achten und wertschätzen Sie im Gegenzug dieses Geschenk an Sie mit einem achtsamen Umgang hinsichtlich der Nutzung der  hier zur Verfügung gestellten Inhalte und Bilder.  
 
Alle Texte dieses Beitrages © Regina Jungmayr
Ausnahmen werden gesondert gekennzeichnet. 
Texte (Textauszüge) dürfen mit Angabe der Quelle und Verlinkung zu meinem Weblog gerne für den privaten, nicht kommerziellen Gebrauch weiterempfohlen und geteilt werden.
Bilder © Regina Jungmayr
Meine Bilder dürfen nicht kopiert oder anderweitig verwendet werden!
Vielen Dank für Ihr Verständnis!

Keine Kommentare:

Kommentar posten