Samstag, 23. Mai 2015

Wilde, grüne Brennnessel-Gemüsesuppe mit Blüten und Knäckebrot Schnell, einfach und soooo herrlich aromatisch!

Na, habt Ihr euch auch das Pfingstwetter ein klein wenig anders vorgestellt? Ja natürlich wäre es fein, wenn ich jetzt meine Gummistiefel gegen die Bergschuhe tauschen könnte und bei strahlendem Sonnenschein und frühsommerlichen Temperaturen zu einer ausgiebigen Bergwanderung aufbrechen könnte! Aber es ist nun mal wie es ist, wenn's regnet, dann regnet's und wenn die Sonne scheint, dann scheint die Sonne! 

Klar könnte ich mich jetzt ganz fürchterlich über den Dauerregen und das schlechte Wetter aufregen, aber wenn ich eines in meinem Leben gelernt habe, dann das, dass es so gut wie überhaupt keinen Sinn macht, sich über Dinge zu ärgern, die man doch nicht ändern kann! 

Wenn das Wetter draussen nasskalt, trüb und grau ist, dann machen wir es uns eben drinnen so gemütlich als möglich, meine Nayeli und ich! Neben guter, nativer Entspannungs-Musik, herrlich, entspannendem Räucherwerk und romantischem Kerzenschein, gibt es dann natürlich auch immer einen ganz besonderen, kulinarischen Leckerbissen wenn wir von unserem Spaziergang im Regen zurückkommen. Meine leuchtend, sattgrüne, wilde Brennnessel-Gemüsesuppe mit Blüten und Knäckebrot ist da genau das Richtige. Die schnell und einfach zubereitete Suppe wärmt von innen, verwöhnt mit ihrer wunderbar samtigen, cremigen Textur den Gaumen und obendrein liefert sie dem Körper auch, Brennnessel sei dank!, jede Menge "gsundes Zeugs" wie z.B. Eisen, Magnesium, Gerbstoffe, Kieselsäure, Kalium, Vitamin C und E, Chlorophyll und noch ganz viel mehr! Einfach alles was man an einem Tag wie heute brauchen kann....

"Joey‘ s brennendsanfte Gaumenexplosion“   


Wilde, grüne Brennnessel-Gemüsesuppe

Zutaten (2 Personen)
  • 1Jungzwiebel in feine Ringe geschnitten
  • Blätter von 2 Stielen Knoblauchrauke grob zerpflückt (optional eine Knoblauchzehe fein gehackt)
  • 2 gute Hände voll junge Brennnesselblätter und/oder Brennnesselspitzen
  • 150g Erbsen (Tiefgekühlt)
  • 1 mittlere Kartoffel in kleine Würfel geschnitten
  • 1 kleine Zucccini
  • 1 Hand voll Gundelrebe Blätter (optional Minze Blätter)
  • 300 ml Gemüsesuppe
  • Salz, Pfeffer
  • Olivenöl
  • Nach Belieben - eine Hand voll Hornveilchen Blüten (ungespritzt!) zum Verzieren
  • 2 Scheiben Knäckebrot


Zubereitung
  • Jungwiebel in wenig Olivenöl ca. 3-4 Minuten anschwitzen bis sie glasig wird. Wenn statt der Knoblauchauke eine Knoblauchzehe verwendet wird, diese auch klein gehackt mit der Zwiebel anschwitzen!
  • Kartoffel, Erbsen, Zucchini zu den Zwiebeln geben und mit so viel Gemüsesuppe angießen, dass das Gemüse gut bedeckt ist. Ca. 10 Minuten leicht köcheln.
  • Hitze reduzieren (Die Suppe soll nicht mehr kochen!), Knoblauchrauke Brennnesseln und Gundelrebe (oder Minze) zugeben.
  • Suppe mit einem Stabmixer pürieren, mit Salz,und Pfeffer abschmecken. Eventuell noch etwas Gemüsesuppe zugießen, falls die Suppe noch zu cremig ist.
  • Suppe in Schüsseln oder Teller geben, mit Hornveilchen Blüten, Knäckebrot und etwas kalt gepresstem Olivenöl garnieren. 
MEIN TIPP
FUm der Suppe einen besonders raffinierten Geschmack zu verleihen, einfach 2 Esslöffel Haselnußkerne grob hacken, in einer beschichteten Pfanne ohne Fett leicht anrösten und über die Suppe streuen! Schmeckt herrlich!

Lieber Leser, liebe Leserinnen meines Weblogs!
 
Die von mir zur Verfügung gestellten Inhalte (Rezepte, Texte, etc.) meines Weblogs werden mit viel Liebe und Zeitaufwand erstellt und Ihnen kostenfrei zur Verfügung gestellt. Bitte achten und wertschätzen Sie im Gegenzug dieses Geschenk an Sie mit einem achtsamen Umgang hinsichtlich der Nutzung der  hier zur Verfügung gestellten Inhalte und Bilder.  
 
Alle Texte dieses Beitrages © Regina Jungmayr
Ausnahmen werden gesondert gekennzeichnet. 
Texte (Textauszüge) dürfen mit Angabe der Quelle und Verlinkung zu meinem Weblog gerne für den privaten, nicht kommerziellen Gebrauch weiterempfohlen und geteilt werden.
Bilder © Regina Jungmayr
Meine Bilder dürfen nicht kopiert oder anderweitig verwendet werden!
Vielen Dank für Ihr Verständnis!

Keine Kommentare:

Kommentar posten