Samstag, 30. Mai 2015

Basilikum-Griesmousse mit Erdbeer-Rhabarber-Ragout - vollmundig-cremig, fruchtig-süß und kein bisschen sündig ♥

Überfällt er euch auch ab und zu, dieser Heißhunger auf süß und sündig? Auch mir passiert das immer wieder mal, vor allem dann, wenn das Wetter auf "Dauerregen" schaltet und die Sonne sich mal wieder lange Zeit nicht blicken lässt. Aber auch, wenns beruflich oder privat nicht so richtig klappen will, weil meine (vielleicht zu hoch gesteckten!?) Erwartungen an das Leben, an Menschen die mir wichtig sind, nicht erfüllt werden (können!?). Kurzum der Alltag voll von Pannen, Pech und Pleiten ist und mein Seelenfrieden dadurch massiv gefährdet wird ;-)  
 
Natürlich wissen wir wilden Weiber, dass solche Tage/Zeiten ganz einfach zum Leben dazugehören und auch ohne groß "dazutun" immer wieder vorübergehen. Aber manchmal schadet es ja nicht ein klein wenig nachzuhelfen. Bei ganz hartnäckigen Fällen von massivem "Seelenblues" braucht es oft nur ein bisschen "Hexerei" um den Zufriedenheitsfaktor ganz schnell wieder nach oben zu bringen! Bewegung in der freien Natur ist in solchen Fällen für mich DAS "Erste-Hilfe-Notfallmedikament" der ersten Wahl! 

Weil aber auch die wilden Weiber manchmal mit ihrem "innere Schweinehund" ganz schön zu kämpfen haben und man ja auch nicht immer Lust auf Bergsteigen, Radfahren oder Laufen hat, kommt heute mein "Erste-Hilfe-Notfallmedikament" der zweiten Wahl zum Einsatz! Mit einer großen Prise Liebe und einem Hauch sinnlicher Magie zubereitetes Seelenfutter, wie mein "Basilikum-Griesmousse mit Erdbeer-Rhabarber-Ragout" genüsslich zu verspeisen, vertreibt nicht nur den hartnäckigsten Seelenblues sondern es macht, dank seiner vollmundigen, cremigen Konsistenz, seines herrlich erfrischenden, fruchtigen Aromas und seines zart süßen Geschmacks einfach schnell wieder gute Laune! Und das Schöne daran, es muss nicht immer süß UND sündig sein, manchmal kommt Süßes (dank der richtigen Zutaten!) auch ganz OHNE Sünde aus :-)

So ihr Lieben und jetzt gebe ich mich ganz dem Genuß meines Basilikum-Griesmousse hin und auf den Berg geht's dann morgen wieder...


 
Zutaten  (2 Personen)
  • 250 ml Milch
  • 35g Dinkelgries
  • 1 Dotter und 1 Eiklar
  • 60g Rohrohrzucker
  • 10-15 Basilikumblätter (je nach Geschmacksvorlieben)
  • 100 ml Schlagobers
  • Mark einer halben Vanilleschote  
  • 250g Erdbeeren
  • 100g Rhabarber
  • 1 Esslöffel Zitronensaft
  • 2 gestrichene Teelöffel Speisestärke
  • 2 Esslöffel Ingwersirup (auch ein anderes Süßungsmittel wie z.B. Honig)

  • Zum Garnieren Einige Erdbeeren, Basilikumblätter und Basilikumzucker, (Basilkumzucker - Zwei Esslöffel Rohrohrzucker mit 6 Basilikumblättern im Küchenmixer fein vermahlen).


Zubereitung
  • Basilikumblätter mit 40g Rohrohrzucker im Küchenmixer fein vermahlen.
  • Für das Basilikum-Griesmousse die Milch mit einer Prise Salz, dem Vanillemark und dem Basilikumzucker aufkochen lassen. 
  • Den Gries mit dem Schneebesen in die kochende Milch zügig einrühren und ca. 3 Minuten bei schwacher Hitze quellen lassen.
  • Den Eidotter unterrühren, nochmals kurz aufkochen, das Basilikum-Griesmousse in eine kalte Schüssel füllen. Mit einer Klarsichtfolie die Oberfläche abdecken damit sich keine Haut bildet und in den Kühlschrank stellen.
  • Rhabarber waschen und in kleine Stücke schneiden.
  • Die Erdbeeren waschen und die Hälfte in einem Mixbecher mit dem Zitronensaft pürieren. Die zweite Hälfte in nicht zu kleine Stücke schneiden.
  • Das Erdbeerpüree mit 10g Rohrohrzucker und dem Ingwersirup aufkochen lassen, die angerührten Speisestärke zugeben und das Püree damit binden. Rhabarber zufügen und noch 3 Minuten bei schwacher Hitze köcheln lassen.
  • Das Erdbeerpüree in eine Schüssel geben, abkühlen lassen und dann die Erdbeerstücke unterheben. 
  • Schlagobers steif schlagen und kühlen.
  • Eiweiß mit 10g Rohrohrzucker steif schlagen.
  • Das Basilikum-Griesmousse aus dem Kühlschrank nehmen, gut durchrühren, Schlagobers und Eiweiß unterziehen.
  • Griesmousse in eine Schüssel oder ein Glas spritzen und mit dem erkalteten Erdbeer-Rhabarber-Ragout, Erdbeerstücken, Basilikumblatt und Basilikumzucker garnieren.


Lieber Leser, liebe Leserinnen meines Weblogs!
 
Die von mir zur Verfügung gestellten Inhalte (Rezepte, Texte, etc.) meines Weblogs werden mit viel Liebe und Zeitaufwand erstellt und Ihnen kostenfrei zur Verfügung gestellt. Bitte achten und wertschätzen Sie im Gegenzug dieses Geschenk an Sie mit einem achtsamen Umgang hinsichtlich der Nutzung der  hier zur Verfügung gestellten Inhalte und Bilder.  
 
Alle Texte dieses Beitrages © Regina Jungmayr
Ausnahmen werden gesondert gekennzeichnet. 
Texte (Textauszüge) dürfen mit Angabe der Quelle und Verlinkung zu meinem Weblog gerne für den privaten, nicht kommerziellen Gebrauch weiterempfohlen und geteilt werden.
Bilder © Regina Jungmayr
Meine Bilder dürfen nicht kopiert oder anderweitig verwendet werden!
Vielen Dank für Ihr Verständnis!

Keine Kommentare:

Kommentar posten