Sonntag, 28. Juni 2015

Zitronen-Ingwer Tarte mit Basilikumzucker, der Sommer kann kommen!

Juhuuu, der Sommer kommt zurück und mit ihm die wunderbaren Tage voll mit Sonne, Wärme, Fröhlichkeit und Leichtigkeit! Es gibt für mich nichts Schöneres als einen Sommer-Sonnentag im Freien zu genießen. Ob Wandern, Bergsteigen , Schwimmen oder einfach "nur" mal durch die Stadt bummeln - alles macht einfach doppelt so viel Spaß, wenn die Sonne vom blitzblauen Himmel lacht! Also nix wie raus und die nächsten, hochsommerlichen Tage im Freien genießen, wer kann! Apropos Genuß, natürlich wird bei mir, bei so schönem Wetter auch das Essen so oft als möglich ins Freie verlegt und darum habe ich heute schon mal für die morgige Kaffeerunde mit Freundinnen eine herrlich erfrischende, sonnige Köstlichkeit vorbereitet, die so richtig nach Sommer schmeckt! Der Geschmack der Zitronen-Ingwer-Tarte mit Basilikumzucker ist einfach sensationell und sie hat sich ihren Platz auf einer sommerlichen Kuchentafel wahrlich verdient! Die Kombination von erfrischender Zitrone und exotischem Ingwer veredelt mit der feinen Raffinesse von Basilikum sorgt für ganz besondere, hocharomatische Genußmomente frei nach dem Motto:" Wenn ich nur aufhören könnt!"...



Zitronen-Ingwer-Tarte mit Basilikumzucker 
für eine Tarteform mit 26cm Durchmesser

Zutaten

Für den Tarteboden
  • 300g Ingwerkekse (z.B. von Walkers) oder optional Butterkekse
  • 60g weiche Butter 
 Für die Zitronen-Ingwer-Mousse Masse
  • 250g feiner Rohrohrzucker
  • 110g Butter
  • 250ml frisch gepresster Zitronensaft
  • 2 cm frisch und fein geriebener Ingwer
  • 4 Eier
  • 4 Dotter
  • 40g bio Maisstärke
  • 3 Teelöffel Gelatine (Pulver)
  • 4 Eiweiß
  • 200g Frischkäse (fettreduziert)
Für den Basilikumzucker
  • 50 g feiner Rohrohrzucker
  • 20 Blatt frisches Basilikum 
Frische Basilikumblätter und Zitronenstücke für die Garnitur



Zubereitung
  • Für den Tarteboden den Backofen auf 160 Grad Umluft vorheizen.
  • Die Kekse in einen Gefrierbeutel geben, verschließen und mit einem Nudelholz fein zerbröseln.
  • Keksbrösel mit der weichen Butter gut vermischen und die Masse auf den Boden der Tarteform drücken.
  • In den Backofen geben und ca 10-15 Minuten backen. Vollständig auskühlen lassen.

  • Für das Zitronen-Ingwer-Mousse die Butter, 150g Zucker, den frisch gepressten Zitronensaft und den geriebenen Ingwer in einem Topf erhitzen, bis sich der Zucker vollständig aufgelöst hat.
  • Die Eier, die Dotter und die Maisstärke gut verquirlen. Die Zitronensaft-Butter-Ingwer-Zuckermischung zugeben und alles wieder in den Topf zurückgeben und unter ständigem Rühren so lange erhitzen, bis die Masse dicklich wird.
  • Die Zitronen-Ingwer Masse durch ein feines Sieb in eine Schüssel streichen. Mit Frischhaltefolie abdecken (Folie direkt auf die Masse geben, damit keine Haut entsteht!). Eine Stunde im Kühlschrank kühlen lassen.

  • Gelatinepulver mit 4 Esslöffel Wasser verrühren und 5 Minuten quellen lasssen. In einen Kochtopf geben und bei niedriger Temperatur, sanft erwärmen. 2 Tassen der überkühlten Zitronen-Ingwer Masse in die Gelatine einrühren. Eiweiß mit 100g Rohrohrzucker steif aufschlagen. Eischnee vorsichtig unter die Masse ziehen. Frischkäse gut aufrühren und ebenfalls unterrühren. Die fertige Mousse auf den Tarteboden geben, mit der restlichen Zitronen-Ingwer-Masse bestreichen (oder auch mit einem Spritzbeutel aufspritzen) und mindestens 4 Stunden (idealerweise über Nacht!) kühlen. 
  • Für den Basilikumzucker den Zucker mit den Basilikumblättern in einem Küchenmixer fein verreiben.
  • Tarte aus der Form lösen, auf ein Tortenteller geben und mit Basilkumzucker, Basilkumblättern und Zitronenstücken verzieren.



Keine Kommentare:

Kommentar posten