Donnerstag, 28. April 2016

Seelennahrung - Der Wald ruft! Heilsames "Naturbaden" für Körper und Seele!

Hand auf`s Herz, wann hast du das letzte mal so richtig bewusst die kühle, feuchte und moosige Luft des Waldes gefühlt und gerochen? Wann warst du, befreit von deinem Schuhwerk, barfuß in der Natur unterwegs und hast mit deinen nackten Füßen die von der Sonne gewärmte Erde gespürt? Wann hast du völlig verzaubert dem Vogelgezwitscher im Wald oder dem Geräusch eines fröhlich dahinsprudelnden Gebirgsbaches gelauscht? Die Wohltat der heilsamen Geräusche und Sinneseindrücke des Waldes geraten in unserem Alltagsleben nur allzuoft in Vergessenheit! Ein Spaziergang durch den Wald ist für mich nicht nur der reinste Seelenbalsam sondern auch die einfachste, schönste und kostengünstigste Medizin mit der ich meinen Körper, Geist und meine Seele verwöhnen kann. Nirgends sonst kann ich so im "Flow" sein, mich dem Augenblick ganz hingeben wie beim durchstreifen der Wälder im Tal und am Berg. Die innere Unruhe und quälende Gedanken verlieren sich schnell, beim faszinierenden Betrachten der unzähligen kleinen und großen Wunder die der Wald zu bieten hat. Der Wald ist für mich ein Ort des Friedens, der Geborgenheit, der mich voller Liebe und Güte auffängt, wenn das oftmals turbulente Leben und der Lärm im Aussen mich mitzureissen droht, mir den Boden unter den Füßen entziehen will und mir damit meinen inneren Frieden raubt.


Geh barfuß
und fühle die Erde
unter Deinen Füßen.
Umarme einen Baum,
leg Deine Wange an seine Borke
und sprich mit ihm,
laut oder in Gedanken ...


Geh in den Wald!
Da ist es Frühling.
Da warten Bäume auf Dich.
Herrliche Bäume, die schweigend von der Stille zehren 
und von dem Saft, der bis in die letzten Zweigspitzen steigt.
Da singen die Vögel für Dich.
Da ist Ruhe, unsagbarer Frieden.

Phil Bosmans


Ich bin das Land,
meine Augen sind der Himmel,
meine Glieder die Bäume,
Ich bin der Fels, die Wassertiefe.

Ich bin nicht hier,
um die Natur zu beherrschen
oder sie auszubeuten.

Ich bin selbst Natur. 
Indianerweisheit 

Heute morgen bin ich wieder in die faszinierende, magische Welt des Waldes mit all seiner Pracht, seinen majestätisch anmutenden riesigen Laub- und Nadelbäumen, seinen heilsamen Geräuschen, seiner bunten, frühlingshaften Pflanzenwelt und seiner großartigen Tierwelt eingetaucht. Mit meinen Bildern nehme ich dich heute virtuell auf die Stationen meines Spaziergangs mit. Sie sollen dich daran erinnern, dass der Wald auch dir jederzeit seinen Schutz und seine Geborgenheit gewährt. Ziehe dich einfach regelmäßig in ihn zurück, lass seine heilsamen Kräfte auf dich wirken und verbinde dich mit der Spiritualität der Natur. Du wirst sehen, wenn du dich mit allen Sinnen darauf einlassen kannst, dann ist ein Aufenhalt im Wald ein wunderbares Geschenk für Körper, Geist und Seele aus dem du ganz viel Kraft, Ruhe und Gelassenheit für den Umgang mit den Herausforderungen des täglichen Lebens mitnehmen kannst!

 
Die Seele wird vom Pflastertreten krumm.  
Mit Bäumen kann man wie mit Brüdern reden 
und tauscht bei Ihnen seine Seele um. 
Die Wälder schweigen. Doch sie sind nicht stumm. 
Und wer auch kommen mag, sie trösten jeden."
Erich Kästner

 

Wenn man nicht feste, ruhige Linien am Horizont seines Lebens hat, Gebirgs- und Waldlinien gleichsam, so wird der innerste Wille des Menschen selber unruhig, zerstreut und begehrlich.
Friedrich Nietzsche

Bäume sind Heiligtümer. Wer mit ihnen zu sprechen, wer ihnen zuzuhören weiß, der erfährt die Wahrheit. Sie predigen nicht Lehren und Rezepte, sie predigen, um das einzelne unbekümmert, das Urgesetz des Lebens.
Hermann Hesse


Wenn deine Seele krank ist, dann verbirg dich wie ein verwundetes Tier in den Wäldern: sie werden dich heilen. Die dunklen Bäume sind stumme Freunde. Sie nehmen dich schweigend auf und sind dir gut.
Siegfried von Vegesack



Ein in der Sonne stehender Baum, ein verwitterter Stein, ein Tier, ein Berg - sie haben ein Leben, sie haben eine Geschichte, sie leben, leiden, trotzen, genießen, sterben, aber wir begreifen es nicht!
Hermann Hesse

Du möchtest gerne einmal alles um dich herum für ein paar Tage vergessen und begleitet von mir die heilsame Stille des Waldes bewusst genießen, die Wohltat einer reinigenden, klärenden Räucherzeremonie verbunden mit der vitalisierenden Energie eines Gebirgsbaches erleben und die unbändige Kraft der magischen Tiroler Bergwelt tanken? 

Dann ist die "Einfach gut leben Woche" in Pfunds für dich genau das Richtige!


Wer die Natur liebt, liebt auch die Bäume. Mitunter scheint mir, sie stünden uns fast näher als manches andere Leben, als sprächen sie eine Sprache, die dem, der ihr mit innerster Seele lauscht, verständlich ist, ohne sie mit dem Verstand zu verstehen.
Herbert Groening 



Lieber Leser, liebe Leserinnen meines Weblogs!
 
Die von mir zur Verfügung gestellten Inhalte (Rezepte, Texte, etc.) meines Weblogs werden mit viel Liebe und Zeitaufwand erstellt und Ihnen kostenfrei zur Verfügung gestellt. Bitte achten und wertschätzen Sie im Gegenzug dieses Geschenk an Sie mit einem achtsamen Umgang hinsichtlich der Nutzung der  hier zur Verfügung gestellten Inhalte und Bilder.  
 
Alle Texte dieses Beitrages © Regina Jungmayr
Ausnahmen werden gesondert gekennzeichnet. 
Texte (Textauszüge) dürfen mit Angabe der Quelle und Verlinkung zu meinem Weblog gerne für den privaten, nicht kommerziellen Gebrauch weiterempfohlen und geteilt werden.
Bilder © Regina Jungmayr
Meine Bilder dürfen nicht kopiert oder anderweitig verwendet werden!
Vielen Dank für Ihr Verständnis!

Keine Kommentare:

Kommentar posten