Montag, 27. Juli 2015

"Da Oimsuma is kuma" - Herzhafter, pikanter Bergkräuter-Brennnessel Kuchen

"Da Oimsuma is kuma!" (zu Hochdeutsch: "der Almsommer ist gekommen!") und mit ihm für mich die wohl schönste Zeit im Jahr! Wenn die Almblumen und die Bergkräuter in ihrer vollen Pracht erblühen, dann ist sie eindeutig da, die Lieblingszeit des wilden Weibes. Da gibt es nichts mehr, was mich halten kann, dann heißt es Zeit für einen Urlaub vom Alltag, Rucksack packen und rauf auf die wunderschöne Alm und sich eine gaaaaanz lange Auszeit für Körper, Geist und Seele genehmigen. Bevor sich Reginas Wilde Weiber Küche für die nächsten 2 Wochen in die Sommerpause verabschiedet gibt es aber noch für alle Leser/innen meines Blogs eines meiner liebsten Wildkräuter Rezepte zum Nachmachen und Genießen. Bei meiner gestrigen "Oimroas" (=Almwanderung) hab ich schon mal die dafür benötigten Bergkräuter gesammelt und diese dann heute mit ganz frischen Brennnesseln zu einer wahrlich sensationell leckeren Spezialität verarbeitet. Hmmm, da kommt er auch schon raus aus dem Ofen, nichts schmeckt so soooo genial fein-würzig, sagenhaft aromatisch und himmlisch flaumig zugleich, wie mein geliebter herzhafter, pikanter Bergkräuter-Brennnessel Kuchen. Der ist übrigens nicht nur warm gegessen ein Gedicht sondern er schmeckt auch kalt ganz vorzüglich und eignet sich daher ideal, in einer Vorratsbox gut verpackt, als besondere, kulinarische Jausen-Spezialität für Unterwegs z.B. für ein Picknick im Freien, für eine ausgedehnte Wanderung oder eine Bergtour!







Zutaten
(für eine Tarteform 20-22cm)

für den Mürbteigboden
  • 220g Dinkelvollkornmehl
  • 100ml Milch
  • 120g Butter
  • 2 Teelöffel (gestrichen) Kurkuma 
  • 1 EI
  • 1/2 Teelöffel Salz
Zum Füllen
  • 2 große Hände voll Brennnesselblätter
  • 1 Hand voll Bergkräuter (z.B. Dost, Quendel, Bergschafgarbe, Gebirgsbachkresse,...) Wer keine Bergkräuter zur Verfügung hat verwendet einfach Küchenkräuter wie z.B. Thymian, Majoran, Petersilie,...!
  • 100g BergKäse
  • 2 Esslöffel getrocknete Tomaten 
  • 2 Esslöffel gehackte Haselnüsse
  • Schale von einer BIO Zitrone
  • 3 große Eier 
  • 200g Sauerrahm
  • 1 Esslöffel Speisestärke
  • Salz
  • Pfeffer
Zubereitung
  • Boden einer Tarteform mit Butter ausstreichen, Backofen auf 180° Grad vorheizen.
  • Für den Tarteboden das Mehl mit Salz und Kurkuma vermischen. Butter in kleine Stückchen schneiden und mit dem Mehl "abbröseln". Ei und Milch zugeben und alles zu einem Teig verkneten. Teig in eine Frischhaltefolie wickeln und eine halbe Stunde im Kühlschrank rasten lassen.
  • Für die Fülle die Brennnesseln ausschütteln und mit Einweghandschuhen von den Stängeln zupfen. Die Blätter grob schneiden. Tomaten in feine Streifen schneiden, Kräuter grob hacken, Bergkäse fein reiben.
  • Eier, Sauerrahm, Parmesan und Speisestärke gut verquirlen. Mit Salz und Pfeffer abschmecken.

  • Teig aus der Folie wickeln und auf einer mit Mehl bestäubten Arbeitsfläche ausrollen. Teig so groß wie die Tarteform (+Rand!) ausschneiden und in die Form legen und am Boden und Rand gut andrücken. Tarteboden mit einer Gabel mehrmals einstechen.
  • Den Teig in den Ofen geben und 15 Minuten vorbacken. Tarteform aus dem Ofen nehmen und kurz (ca. 6 Minuten überkühlen lassen - Ofen eingeschalten lassen.
  • Die vorbereitete Eimasse mit den Brennnesseln, den Tomaten, den Haselnüssen und den Bergkräutern vermischen und in die Tarteform einfüllen.
  • Den Bergkräuter-Brennnessel Kuchen ca. 30-35 Minuten goldbraun backen.
  • Aus dem Ofen nehmen, etwas abkühlen lassen und in Stücke schneiden.
  • Mit Tomaten oder grünem Salat servieren!
  • Schmeckt auch kalt gegessen!




Käsezubereitung auf der Alm





Keine Kommentare:

Kommentar posten