Samstag, 22. Februar 2014

Das Leben ist kein Zuckerschlecken - oder doch?

In der heimeligen Küche des wilden Weibes scheint das Leben heute aber genau das zu sein. Zwischen Vanillegeschmack, Himbeerduft und Rosenblüten Blättern wird mir beim Zubereiten meiner Rosen-Himbeer Cupecakes wieder einmal klar, dass Kochen und Backen mit ganz viel Liebe und Herzblut eine ganz besondere Kunst sein kann - die verzaubert, glücklich macht, die Sinne verführt und das Leben auf magische Weise wunderbar bereichert! Ein wahres Zuckerschlecken eben!




Essen und Trinken ist natürlich kein "All-Heilmittel" für die Probleme des Lebens und auch kein Garant dafür, das unser Leben immer wunderbar und sorgenfrei verläuft aber sich bewusst Gutes zu tun (in welcher Form auch immer!) fördert unsere Lebensfreude einfach ungemein. Es gibt viele Dinge, die das Leben immer wieder zu einem besonderen Zuckerschlecken für mich machen: ein Spaziergang in frisch gefallenem Schnee, das bewusste Lauschen des morgendlichen Vogelgezwitschers, genussvolles Essen und Trinken mit Freunden, das Lesen eines guten Buches, der Geruch von selbst gebackenem Brot, das Erleben eines Sonnenaufgangs am Berg, ein Glas frische Milch auf der Alm und noch viel, viel mehr. Eine liebe Freundin hat mir vor einiger Zeit zu diesem Thema ein absolut zuckersüßes Büchlein mit dem Titel: "Das Leben ist doch ein Zuckerschlecken" (Pattloch Verlag) geschenkt. Beim Schmökern in meinem Buchregal hat es mich heute so süß und fröhlich angelacht, dass es mich zum Backen meiner Rosen-Himbeer Cupecakes inspiriert hat.

Das Leben ist ein Zuckerschlecken weil...

...weil du einfach allererste Sahne bist!

...weil dich eine liebe Naschkatze bei allem unterstützt!

Nach dem Lesen des Büchleins war für mich klar, der Spruch: "Das Leben ist kein Zuckerschlecken" wird ab sofort mit dem Spruch: "Das Leben ist schön, man muss es nur zu genießen verstehen" ersetzt :-)
Weil das Buch aber nicht nur ganz besondere Weisheiten enthält, sondern es auch optisch ein zuckersüßer Genuss ist, habe ich es als Dekoration für meine heutigen Fotos ausgewählt und mir dazu ein passendes Rezept für mein SonntagsSüß ausgedacht: Rosen-Himbeer Cupecakes!


Und hier kommt das sehr einfache Rezept zum Nachbacken für euch!

Zutaten
80g Dinkelvollkornmehl, 90g Dinkelmehl, 150ml Milch oder Joghurt, 120g Rohrohrzucker, Mark einer Vanilleschote, eine Prise Salz, 1gestr. Kaffeelöffel Weinstein Backpulver, 2 Esslöffel Rosenlikör oder Rosenwasser, 80ml neutrales Backöl, 100g Himbeeren, 200ml Schlagobers, 5g BIO Gelatinepulver (Reformhaus z.B. von SOBO), Himbeer Fruchtpüree von 100g Himbeeren, 2 Esslöffel Rosenlikör oder Rosenwasser, 50g Staubzucker

Zubereitung
Das Backrohr vorheizen (Umluft 170° Grad). Das Mehl mit dem Backpulver vermischen. Mehl, Vanillemark, Rohrohrzucker und Salz in einer Schüssel mischen. Anschließend die Milch (oder das Joghurt), das Öl und den Rosenlikör zugeben. Mit einem Schneebesen alles zu einem glatten Teig verrühren. Die Masse in einer Cupecake Form verteilen, dabei 2-3 Himbeeren pro Form in den Teig geben. Im Backofen ca. 25 Minuten (Stäbchenprobe!) backen und ganz auskühlen lassen.



Für die Creme die Himbeeren durch ein sehr feines Sieb streichen um die Kerne zu entfernen. Das Fruchtpüree zur Seite stellen. Für die Creme Schlagobers mit Staubzucker aufschlagen und kühlen. Gelatine laut Packungsangabe zubereiten. Himbeerpüree gemeinsam mit dem Rosenlikör oder dem Rosenwasser nach und nach unter das Schlagobers ziehen. Gelatine unter die Masse rühren und im Kühlschrank ca. 20 Minuten durchziehen lassen. Masse in einen Spritzbeutel füllen, die vollständig erkalteten Cupecakes damit verzieren. Mit Himbeeren und getrockneten Rosenblütenblättern garnieren.






Wilde Weiber Lebensweisheit 

"Das Leben ist nicht immer ein Zuckerschlecken
aber es kann auch so superlecker schmecken!
Wo Schatten ist, da ist auch Licht,
das ist eine Tatsache, vergiss das nicht!
Wer sich den Blick auf das Schöne im Leben,
den Appetit, die Liebe und das Lachen behält,
dem gehört wahrlich das ganze Glück der Welt!"





Keine Kommentare:

Kommentar posten