Mittwoch, 4. Juni 2014

Seelennahrung vom Feinsten, ein wunderbarer Tag mit meiner Nayeli an den Langbathseen

Manchmal gibt uns das Leben ein unerwartetes Geschenk, dann muß man mit beiden Händen zugreifen und genießen! 
Schön, wenn man an einem wunderbaren Tag wie heute, ganz plötzlich die Möglichkeit bekommt, den Tag ganz für sich zu haben und eine Auszeit zu nehmen! Kein Kochen, Backen, Referieren, Organisieren, Managen, keinen Zeitstress sondern einfach nur ICH! Da gibt es kein langes Überlegen bei mir, da bleibt die Küche kalt, da wird der Rucksack gepackt und meine Nayeli aus dem Garten geholt und dann nix wie rauf auf den nächsten Berg oder an einen wunderbaren See des schönen Salzkammerguts zum Wandern, wie z.B. die Langbathseen in Ebensee. 
Und weil ich euch ja in meinem Blog nicht nur meine kulinarischen "Schmankerl" zeigen möchte sondern auch versprochen habe, euch mit meiner Nayeli zu den schönsten Plätzen des Salzkammergutes zu entführen, gibt es heute mal keine "Nahrung für den Körper" sondern "Seelenfutter PUR"! Zum optischen Genuß, zum Seele baumeln lassen und wer weiß, vielleicht ja auch zum Nachmachen/Nachwandern!

Nayeli am hinteren Langbathsee - frisches Wasser hmmm wie lecker....
Der vordere Langbathsee, für mich ein ganz besonderer Kraftplatz!

Wann immer es meine Zeit zulässt, führt mich mein Weg in die unberührte Natur zum Auftanken und Entspannen. "Viele Menschen versäumen das kleine Glück, während sie auf das Große vergebens warten!" Dieses Zitat von Pearl S. Buck fällt mir immer wieder ein, wenn ich die wunderbaren Landschaften, Berge, Wälder, Auen und Seen meiner Heimat, dem Salzkammergut, betrachte. Das kleine Glück liegt für mich darin das wertzuschätzen, was ich habe, was mir vom Leben geschenkt wurde und mir, ohne das ich dafür etwas tun muss, zur Verfügung steht! Oft neigen wir im Leben dazu immer auf das perfekte Glück, auf den perfekten Augenblick zu warten und vor lauter "greifen nach den Sternen", übersehen wir die kleinen, feinen Dinge um uns herum, weil wir keine "Bodenhaftung" mehr haben. Weil wir schlichtweg (glauben) keine Zeit mehr für das Wesentliche zu haben obwohl es uns doch so unendlich gut tun würde!

 Ich wünsche dir Zeit

Ich wünsche dir nicht alle möglichen Gaben.
Ich wünsche dir nur, was die meisten nicht haben:
Ich wünsche dir Zeit, dich zu freun und zu lachen,
und wenn du sie nützt, kannst du etwas draus machen.

Ich wünsche dir Zeit für dein Tun und dein Denken,
nicht nur für dich selbst, sondern auch zum Verschenken.
Ich wünsche dir Zeit – nicht zum Hasten und Rennen,
sondern die Zeit zum Zufriedenseinkönnen.

Ich wünsche dir Zeit – nicht nur so zum Vertreiben.
Ich wünsche, sie möge dir übrig bleiben
als Zeit für das Staunen und Zeit für Vertraun,
anstatt nach der Zeit auf der Uhr nur zu schaun.

Ich wünsche dir Zeit, nach den Sternen zu greifen,
und Zeit, um zu wachsen, das heißt, um zu reifen.
Ich wünsche dir Zeit, neu zu hoffen, zu lieben.
Es hat keinen Sinn, diese Zeit zu verschieben.

Ich wünsche dir Zeit, zu dir selber zu finden,
jeden Tag, jede Stunde als Glück zu empfinden.
Ich wünsche dir Zeit, auch um Schuld zu vergeben.
Ich wünsche dir: Zeit zu haben zum Leben!

Elli Michler 

ZEIT sich zu freu'n und zu lachen, ZEIT einfach mal wieder lustige Sachen zu machen!

Der hintere Langathsee umringt von imposanten Gipfeln, eingerahmt vom wunderbaren MAIGRÜN des Waldes!
Idylle am stillen See, hier wird die Seele ganz laut....
Das kleine Glück liegt für mich auch im Zusammensein mit meiner wunderbaren Malamute-Hündin Nayeli! Durch sie habe ich die Natur noch einmal ganz anders kennen und lieben gelernt! Sie ist eine absolute Genießerin, wann immer sie ein feines Plätzchen findet, lässt sie sich nieder und gibt sich ganz dem Augenblick hin. 

Den Augenblick genießen ist Seelenbalsam pur, für Hund UND Mensch!

Der hintere Langbathsee - ein ganz besonders stiller und idylischer Platz zum Seele baumeln lassen und zum Auftanken!
"Ein Augenblick der Seelenruhe ist besser, als alles was du erstreben magst!" Iranisches Sprichwort        

Nayeli weiß: Einfach nur zu sein, ist genug. Nicht dies sein, nicht jenes sein, nur sein!
Stille Idylle am See, nur Wasser, Wald, Wiesen und absolute Ruhe

In diesen Momenten, wo es rund um uns ganz still ist und nur das Wasser plätschert oder die Vögel zwitschern, geht mein Herz ganz weit auf, dann fühle ich wie einfach, wie schön und besonders das Leben doch ist! Alle Sorgen, alle Ängste, jede Last fällt dann ganz plötzlich ab von mir und ich fühle mich plötzlich frei, fröhlich und unbeschwert, so als könnte ich die ganze Welt umarmen :-) Eine tiefe Demut steigt dann auf und ich bin einfach nur dankbar dafür hier zu sein, die Welt mit eigenen Augen sehen, erleben zu dürfen. Mit all ihren "lichten" aber auch mit all ihren "dunklen" Momenten, denn all diese Eindrücke, Erfahrungen und Erlebnisse prägen uns und machen uns letztendlich zu dem was wir sind, WER wir sind! Liebenswerte Menschen mit Stärken UND mit Schwächen, die alle auf ihre ganz besondere Art einzigartig sind, so wie die vielen Wunder der Natur eben auch!

"Wunder" Natur!
An einem Tag wie diesen fällt es leicht sich des Lebens zu freuen, ich wünsche euch ganz viele solche Momente in eurem Leben! 
Nicht vergessen! Die Wunder der Natur stehen uns allen jeden Tag zur freien Verfügung, es liegt an uns sie aufzusuchen, sie zu (er)spüren und unsere Seele damit zu nähren! 
Erinnert Ihr euch, wie hat Pearl S. Buck so treffend gesagt: "Viele Menschen versäumen das kleine Glück, während sie auf das Große vergebens warten!"

Ob ich da wohl auch etwas bekomme davon?
Natürlich wird auch die gemeinsame Jause geteilt und weil wir beide Obst und Gemüse lieben, ist das auch kein Problem :-)

.......hmmmm, lecker war der Pfirsich!
Stille Beobachterin, "Frauchen" hat einen Platz zum Waldmeister Sammeln entdeckt, da mach ich einfach mal eine kleine "Genuss-Pause"!
Artgenossen unter sich :-) Wie schön, da kommen zwei Huskys zum Spielen!

Keine Kommentare:

Kommentar posten